Sie befinden sich hier:Methodikfür unternehmen
Sie befinden sich hier:Methodikfür unternehmen

Innovative Brustkrebs­früherkennung als Betriebliche Gesundheits­maßnahme

Schützen Sie die größten Werte Ihrer Firma: Ihre Mitarbeiterinnen

Für Unternehmen besteht die Möglichkeit, ihren Mitarbeiterinnen im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) eine medizinische Tastuntersuchung anzubieten.
 

Die TBU als betriebliche Präventionsmaßnahme

zur Optimierung der Brustkrebsfrüherkennung

Es ist ganz einfach, Ihren Mitarbeiterinnen eine Taktile Brustuntersuchung anzubieten. Dafür stehen Ihnen zwei Möglichkeiten zur Wahl:

Möglichkeit 1: discovering hands vermittelt Ihnen eine Partnerpraxis vor Ort. Sie weisen Ihre Mitarbeiterinnen auf das Angebot hin und geben diesen die Kontaktdaten der Praxis zur Terminvereinbarung weiter.

Möglichkeit 2: Eine Medizinisch-Taktile Untersucherin (MTU) kommt in Ihr Unternehmen. Die Untersuchungen finden direkt vor Ort in einem geeigneten Raum statt. Gegebenenfalls auffällige Befunde werden durch einen von discovering hands vermittelten Arzt weiter diagnostiziert.
 

Information zur Kostenübernahme

Eine steigende Anzahl von gesetzlichen Krankenkassen übernimmt mittlerweile über die mit discovering hands ausgehandelten Direktverträge die Untersuchungskosten. Damit unterstützen wir Sie dabei, Ihre Kostenbelastung bei der Durchführung der Betriebsuntersuchung so gering wie möglich zu halten.
 

Anleitung zur Taktilen Selbstuntersuchung der Brust

als ein weiteres mögliches BGM-Modul

Die Brustselbstuntersuchung ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Brustkrebsfrüherkennung. Viele Frauen wünschen sich hierzu aber mehr Informationen. Unsere MTUs sind nach einem von uns entwickelten System auch als Anleiterinnen für die Taktile Selbstuntersuchung geschult und zertifiziert. Damit können Sie auch dieses Modul im Rahmen Ihres BGM Ihren Mitarbeiterinnen anbieten.
 

Die Vorteile

  • Verminderung von Ausfallzeiten: Früherkennung mindert die Behandlungsdauer und erhöht die Überlebenswahrscheinlichkeit.
  • Einstellungsveränderung der Mitarbeiterinnen: Diese verbessern ihre allgemeine Einstellung zur Prävention.
  • Förderung der Integrations-Idee: Wertschätzender direkter Kontakt zu behinderten Menschen schärft die Sinne und erweitert Horizonte.
  • Sinnvolles Modul zur eigenen CSR-Strategie: Unternehmen leisten durch dieses innovative Angebot für ihre Mitarbeiterinnen einen wertvollen Beitrag zur Inklusion.

Brustkrebsfrüherkennung im eigenen Unternehmen?

Wenn Sie sich für den Einsatz einer MTU in Ihrem Unternehmen interessieren, senden wir Ihnen gerne ausführliche Informationen zu. Dazu haben wir ein Anfrageformular hinterlegt. Wir werden schnellstmöglich Kontakt mit Ihnen aufnehmen.
 

Jetzt Informationen anforden ›

Referenzstimmen

Mareike Fimpeler

BOGESTRA
Fachbereich Organisationsentwicklung, Informationstechnologie Leiterin Organisationsentwicklung

Die BOGESTRA hat sich für die Medizinische Tastuntersuchung entschieden, da sie eine wichtige Untersuchung zur Früherkennung von Brustkrebs darstellt, von der alle Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen profitieren können. Zwar haben in diesem Jahr ausschließlich Frauen an der Untersuchung teilgenommen, aber wir hoffen, dass in den nächsten Jahren auch Männer das Angebot nutzen werden. Wir haben sehr viel positives Feedback bekommen und viele Mitarbeiterinnen haben berichtet, dass sie sich bei der Untersuchung durch die MTU sehr wohl gefühlt haben. Da uns die gesamte Teilnehmerzahl sowie die Anzahl positiver und negativer Befunde anonymisiert mitgeteilt wurde, ist uns die Notwendigkeit einer solchen Früherkennung noch einmal verdeutlicht worden: Sie ist sowohl für die betroffenen Mitarbeiter als auch für uns als Unternehmen sehr wichtig. Für die erkrankten Mitarbeiter bedeutet die frühe Erkennung bessere Heilungschancen und unser Unternehmen kann als Arbeitgeber mit diesem Baustein des Betrieblichen Gesundheitsmanagements wieder etwas mehr dazu beitragen, dass die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen gesund und beschäftigungsfähig sind.

Annett Uhlemann

Daiichi Sankyo Europe GmbH

discovering hands war vom 08.-10.05.2017 im Rahmen unserer Gesundheitstage bei uns im Haus. Das Angebot wurde von unseren Mitarbeiterinnen mit Begeisterung angenommen. Die MTUs Sarah Schönhuber und Andrea Windbichler führten die Untersuchungen durch. Das Feedback aus der Belegschaft war durchweg positiv bis begeistert. Vor allem beeindruckt waren die Mitarbeiterinnen von der Idee aus einem Handicap eine Begabung zu machen. Wir werden auf jeden Fall nochmals die Möglichkeit der Betriebsuntersuchungen durch discovering hands nutzen. Vielen Dank an die beiden wirklich bezaubernden Damen.

Newsletter­anmeldung

 

Mit dem discovering hands-Newsletter nichts mehr verpassen.

 
Hinweise zum Datenschutz:

Wir möchten Ihnen nur Interessantes und Spannendes schicken und arbeiten an der Weiterentwicklung unseres Newsletter-Angebots. Dafür möchten wir nachvollziehen, worauf Sie im Newsletter klicken und wie Sie sich auf unserer Website bewegen. Die gesammelten Daten dienen dazu, personenbezogene Nutzerprofile zu erstellen. Auf diese Weise versuchen wir, den Newsletter-Service zu verbessern und noch individueller über unsere Arbeit, Erfolge und Aktionen zu informieren.
Einzelheiten zu diesem sog. Newsletter-Tracking finden Sie auf unserer Datenschutzerklärung.

 

Newsletter

Einklappen

Spenden­formular

 

Ihr Engagement macht den Unterschied im Kampf gegen Brustkrebs. Und es ermöglicht blinden Frauen eine berufliche Perspektive als Medizinisch-Taktile Untersucherin. Spenden Sie jetzt einfach über unser sicheres Online-Formular.
 

FundraisingBox Logo

 
Ihre Spende fließt in die discovering hands gemeinnützige Unternehmensgesellschaft (gUG). Die gUG ist beim Amtsgericht Duisburg registriert (HRB-Nr.: 24346) und von der Körperschaft- sowie Gewerbesteuer gem. §5 Abs. I Nr. 9 KStG. unter der Steuernummer 120/5704/1525 befreit.

Alle Informationen zur sicheren Datenverarbeitung finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

 
Spendenkonto

IBAN DE79 3625 0000 0175 0997 78
BIC SPMHDE3EXXX

Dürfen wir Ihnen unseren Dank und eine Spendenbescheinigung senden? Dann teilen Sie uns bitte Ihre Adresse bei der Überweisung mit.

 
Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da.

Nina Rohe
Partnerships & Fundraising
E-Mail nina.rohe@discovering-hands.de
Telefon +49 208 30 99 61 – 58

Spenden

Einklappen

Kontakt­formular

   

onePage Kontakt

kontakt
Eine E-Mail senden. Alle mit (*) gekennzeichneten Felder werden benötigt.
Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Kontakt

Einklappen